Montag, 18. November 2013

Wohnzimmerlesung von Alexa McNight



Ein wundervolles Wochenende!
 
Schon seit einigen Wochen hatte ich mich sehr auf das vergangene Wochenende gefreut. Der Grund dafür war ein Ausflug nach Mönchengladbach, wo wir unsere erste Wohnzimmerlesung besuchten. Gastgeber waren die Bakers, die liebe Inga und ihr Mann Jörg. Als Inga uns das erste Mal von ihrer geplanten Wohnzimmerlesung erzählte, war für mich sofort klar: Wir kommen. Nach einigen Überredungskünsten bei meinem Freund hieß es dann auch von seiner Seite aus, dass wir nach Mönchengladbach fahren würden. So kam es das wir am Samstag um halb 9 unsere Sachen packten und uns auf den Weg machten.


Doch am Abend zu vor, hieß es für mich noch eine kleine Überraschung für die Bakers vorzubereiten.


 




Als meine kleinen Eulen, dann eine Menge Chaos veranstaltet hatten, wurden sie sicher verpackt und sind auch heil bei den Bakers angekommen. Ach ja und geschmeckt haben sie natürlich auch.

 

  

Nach einer herzlichen Begrüßung der beiden haben wir schließlich erst einmal die sechs kleinen Schätze der Bakers kennengelernt. Und jaaaa, ihr Fell ist wirklich so weich, wie es aussieht. Anschließend hat uns Jörg noch ein wenig in der Gegend herumgeführt. In der Zwischenzeit wartete Inga auf die Hauptprotagonistin des Abends. Die Rede ist natürlich von der Autorin Alexa McNight, welche dann auch schon eingetroffen war, als wir von der Führung zurück waren. 



 
Alexa stellte sich als eine wirklich liebenswerte Person heraus, die dann auch im Laufe des Abends und je näher die Lesung heranrückte etwas nervös wurde. Doch diese Tatsache ließ sie mir, nur noch sympathischer erscheinen.



   

 

Um Punkt 19 Uhr saßen wir dann schließlich, mit einem Gläschen Sekt in der Runde und hielten gespannt die Augen auf die Autorin, die es sich im Vorlesesessel bequem gemacht hatte. 






Alexa lass uns aus dem Roman „Neugier“ vor, welches auch für sie eine Prämiere war. Wir waren somit die ersten, welche einer Lesung aus „Neugier“ lauschen durften. Und was soll ich sagen? Es war einfach nur toll. Die Passagen, welche uns Alex vorlas waren gut gewählt, sodass wir einen Einblick ins Buch bekommen konnten. 


 




 
Ich persönlich habe noch nichts von der Autorin gelesen und war von ihrerSchreibkunst positiv überrascht worden. Nach dem die Lesung schließlich zu Ende war, konnten wir auch gleich zwei ihrer Bücher erwerben. So ging „Neugier“ und auch „Sehnsucht“ gleich in meinem Besitz über, samt Autogramm und Widmung.










Einziger Wermutstropfen an der ganzen Geschichte war, das leider „Märchenlust“ ein weiterer Titel, welcher unter dem Pseudonym Luisa Grimaldi erschien, nicht zu erwerben war. Doch Inga hatte dieses Buch bereits gelesen und so konnte ich auch dieses Buch in den Händen halten zumindest einmal hineinlesen. Natürlich wird auch dieses Buch bald in meinem Regal zu finden sein. Denn was gibt es schöneres als Erotik, welche mit Märchen kombiniert sind.


Nach der Lesung und der Autogrammstunde ging es dann ans Schlemmen. Jörg hatte Käsesuppe – hmmm – gemacht und im Weiteren, gab es noch viele andere leckere Sachen wie beispielsweise den Pfundstopf, welchen ich persönlich leider nicht mehr aß, da ich schon von der Käsesuppe völlig gesättigt war. Danach wurden die Sektgläser weiter stetig von Jörg gefüllt und die Runde hatte sich gemütlich zusammen mit der Autorin unterhalten. Zu später Stunde ging  dann schließlich ein wundervoller Abend zu Ende. Nach Hause mussten wir zwei, sowie die Autorin nicht, dank Inga und Jörg bekamen wir Asyl ;)

Am nächsten Morgen gab es dann ein gemütliches Frühstück und noch mal eine feine Fotosession – natürlich durften die Katzen nicht fehlen – mit der Autorin und uns zwei Pärchen. Der Abschied rückte jedoch immer näher und so hieß es schließlich Auf Wiedersehen sagen. Und mit diesem Versprechen des Wiedersehens, stiegen wir schließlich ins Auto und verließen die Bakers Richtung Heimat …






Es war ein wundervolles Wochenende, mit tollen Bloggern, einer sehr sympathischen Autorin, einer gelungenen Lesung, super kuscheligen Kätzchen und natürlich liebvollen Gastgebern.

Ich möchte mich ganz lieb bei den Bakers bedanken für die Mühen, die Unterkunft und einfach das es euch gibt. Außerdem geht noch ein riesen Dankeschön an die Autorin, dafür dass sie ein so schönes Wochenende möglich machte.

Zum Schluss bleibt mir nur eins zu sagen: please replay!  



Kommentare:

  1. Meine liebste Judith,

    nochmal ein ganz liebes Dankeschön das ihr da wart, ohne Euch wäre der Abend nicht so toll gelungen ...lach...
    Übrigens ist dein Bericht ja super schön geworden und ich freu mich das es Euch so gut gefallen hat :-)
    Ich sehe schon ihr wollt alle eine Wiederholung, da wird es wohl nicht bei einer Lesung bleiben, was?

    Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen mit Euch
    Dicken Drücker und Knutscher
    Inga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine Liebe,

      lieben Dank für dein tolles Kommentar hier an dieser Stelle. Wir waren sehr gern da und wie auch schon im Bericht mehr mals gesagt, hatten wir einen wunderschönen Abend bzw. Wochenende.

      Wir würden das sehr sehr gern wiederholen.

      Drück dich und Knutscher zurück.

      Judith

      Löschen
  2. Liebe Judith,
    auch du hast einen schönen Bericht zur Wohnzimmerlesung geschrieben. Und die Eulchen sehen soooo lecker aus, dass die schnell aufgegessen waren, kann ich mir gut vorstellen.
    Ganz liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin,

      auch dir lieben lieben Dank fürs vorbei schauen und für dein Kommentar. Ja die Eulen sind schon was Feines ;)

      Grüße

      Judith

      Löschen
  3. Liebe Judith,
    gerade habe ich dein tolles Review zum Samstagabend gelesen.
    Da hast du viele schöne Worte gefunden, die die Stimmung gut wiedergeben :)
    Liebe Grüße
    Alexa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alexa,

      ich freue mich natürlich auch riesig über deinen Besuch auf meinem Blog.

      Der Abend war einfach super schön und unvergesslich.

      Liebe Grüße

      Judith

      Löschen
  4. Nette Sache, so eine Autorenlesung im privaten Kreis, wie mir scheint.

    Die Eulen sehen ja wirklich lecker aus. Wird das Rezept möglicherweise verraten?

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo karin,

      ja so eine Wohnzimmerlesung ist schon was Feines.

      Die Eulen sind ganz normale CupCakes, da kannst du dir ein Rezept deiner Wahl aus dem I-Net heraussuchen. Für die Deko nimmst du Oreos und Smaties und eine Buttercreme ( aus Nutella, Frischkäse und Butter ) ...

      Wenn du machst dann bitte ich auch um Fotos ;)

      Grüße Judith

      Löschen
  5. Hallo Judith,

    ist ja gar nicht so schwierig...

    Die habe mir die Sache auf alle Fälle mal geistig notiert.

    Schönen 1.Advent bzw. einen guten Start in die erste Adventswoche.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen

Spinning Floating Heart Pointer