Mittwoch, 30. Oktober 2013

Rezension zu "Rush of Love - Vereint" ...



Rezension zu 

„Rush of Love – Vereint“

von

Abbi Glines


Inhalt:

Blaire und Rush werden Eltern, doch bevor es soweit ist und das Baby auf die Welt kommt sind noch einige kleine Schwierigkeiten zu meistern. Zum einen wären da die zerrütteten Familienverhältnisse, aber auch Blaire`s Vertrauensverhältnis zu Rush, der sich durch Nan`s Manipulation immer wieder Fehltritte leistet.  

Können Rush und Blaire endlich eine glückliche Familie werden? Oder wird ihr Glück doch noch zerstört?




Die Charaktere:

Auf die Personen Blaire und Rush, möchte ich gar nicht so ausführlich eingehen, da schon in den letzten beiden Rezensionen zu ihnen ausreichend gesagt wurde. Meine Meinung hat sich auch durch diesen dritten und letzten Teil nicht geändert. Beide sind nach wie vor tolle Charaktere. Viel lieber möchte ich in dieser Buchbesprechung auf andere Charaktere eingehen. Zum einen wäre das Nan, die bösartige Schwester von Rush. Auch hier in diesem Teil hat sie ihr Talent zur Gemeinheit unter Beweis gestellt. Sie macht ihren Charakter, der wohl mehr als unsympathisch erscheinen soll alle Ehre und man kann gar nicht anders als sie zu hassen. Sie ist eine unmögliche, egoistische Person die mit den Gefühlen anderer spielt. Natürlich gibt es für dieses Verhalten seine Gründe, jedoch nutzt Nan dies gern als Vorwand um ihre Missetaten zu entschuldigen.

Ein weiterer Charakter über den wir hier mehr erfahren ist Grand, der Stiefbruder von Rush. In diesem Band können wir auch mal seine Sicht der Dinge erfahren. Diese kurzen Einblicke in seine Gedanken haben ihn sehr sympathisch wirken lassen und ich bin schon sehr gespannt wie es mit seiner Geschichte weiter geht.

Den dritten und letzten Charakter über den ich noch sprechen möchte ist Harlow, Nan`s Schwester. Dieses schüchterne, belesene und ruhige Mädchen war mir auf Stelle sympathisch und ich bin gespannt auf ihre weitere Geschichte.


Meine Meinung:

„Rush of Love – Vereint“, war ein Abschluss mit seinen Höhen und Tiefen. Der Anfang des Buches war teilweise recht langweilig, wo ich eigentlich dachte, dass es nach dem Cliffhanger vom zweiten Band gleich spannend losgehen würde. Leider war es hier so, dass ich mich in den ersten Seiten gefragt habe, wann denn nun mal endlich was passieren würde.

Als dann doch endlich was geschah, muss ich sagen, dass die Szenen sehr dem aus den ersten beiden Teilen geähnelt haben und dies ist sogar den Charakteren aufgefallen. Hier meine ich beispielsweise Rush der sich erinnert, Blaire schon einmal versprochen zuhaben ihr nie wieder wehzutun.
  
Hauptsächlich wiederholen sich die erotischen Szenen sowie die Streitereien, welche sich zwischen Blaire und Rush abspielen und es gibt nichts Neues zu lesen.

Gut fand ich die kleinen Kapitel von Harlow und Grand und laut der letzten Seite erwartet uns hier in 2014 ein weiteres Buch, wo diese Beiden die Hauptcharaktere zusammen mit Dalla und Woods spielen werden. Erscheinen wird dieses Buch unter dem Titel: „Twisted perfection – Ersehnt“.


Fazit:

Dieser dritte und letzte Teil, in denen Rush und Blaire die Hauptprotagonisten sind, hätte nicht sein müssen. Viel schöner hätte ich es gefunden Harlow und Grand in den Hauptrollen zu sehen, da mich diese Story viel eher interessiert hätte.

Nichts desto trotz hat dieses Buch seine schönen Momente und enthält das gewünschte Happy End.

Ich vergebe drei Fledermäuse und hoffe, dass das nächste Buch von Abbi Glines wieder mit mehr Spannung auftrumpfen wird.


Die Autorin:

Abbi Glines, 1977 in Birmingham (Alabama) geboren, schrieb zahlreiche erfolgreiche Fantasy- und Jugendbücher, bevor ihr mit ihren »New Adult«-Romanen der internationale Durchbruch gelang. Heute lebt sie mit ihrem Mann und drei Kindern in Fairhope, Alabama.
Quelle: Piper.de
 

Die Bewertung:   




Die Kaufdetails: 

Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 272
Preis: 8,99 
Erscheinungsdatum: 15. Oktober 2013 
ISBN-10: 3492304680 
ISBN-13: 978-3492304689 
Original Titel:  Forever Too Far 
Bestellen? Klick



Das Cover:


Der Verlag:


Direkt zum Verlag? Klick


Die Leseprobe: Klick


Das Dankeschön:

Ich bedanke mich für das Rezensionsexemplar beim Piper Verlag.

1 Kommentar:

  1. Hallo Judith,

    na , für meinen Geschmack etwas zu viel Drama. Und somit auch nicht unbedingt Meines.

    Schöne Restwoche und LG..Karin..

    AntwortenLöschen

Spinning Floating Heart Pointer