Freitag, 6. September 2013

Rezension zu "Kirschroter Sommer" von Carina Bartsch



Rezension zu

 Kirschroter Sommer
 
von
 
Carina Bartsch



Inhalt:


Emely war verliebt, mit Leib und Seele hatte sie sich Elyas, dem Bruder ihrer besten Freundin hingegeben. Doch dieser hat nichts Besseres zu tun als ihr das Herz zu brechen. Elyas verlässt kurz darauf das Land …  
 
Emely hat angefangen Elyas für das was er ihr angetan hat zu hassen und dieser Hass ist auch noch  sieben Jahre später im vollen Maß vorhanden. Doch ihre Gefühle für ihn, welche immer noch in ihr wispern, will sie auf keinen Fall nachgeben, außerdem ist da ja auch noch der E-Mail Freund Luca, welcher ihr sowieso viel sympathischer ist.


 
Die Charaktere:

Emely und auch Elyas haben mich köstlich amüsiert, mich zu Tränen gerührt und einfach nur begeistert. Emely war ein Mädchen, welches nur so vor Sarkasmus und Ironie trotzte. Mir haben ihre Seitenhiebe gegenüber Elyas sehr gefallen. Aber auch Elyas war nicht ohne und hat Emely das Leben genauso schwer gemacht wie sie ihm.

Zwei wundervolle Charaktere die mich zu schmelzen brachten.


Meine Meinung:

Ich mag Bücher in welchen die Hauptprotagonisten sich auf den Tod nicht ausstehen können und bin immer wieder auf der Suche nach solcher Literatur. So stand es schon nach dem Lesen der Inhaltsangabe für mich fest, dass dieses Buch gekauft wird.

Mit „Kirschroter Sommer“, hat Carina Bartsch genau meinen Geschmack getroffen, auch wenn die Idee nicht wirklich neu war. Charaktere die sich hassen und sich dann doch verlieben ist vielleicht keine neue Idee in der Literatur, doch es kommt schließlich darauf an wie diese umgesetzt wird. Die Autorin hat dies für meinen Geschmack sehr gut hinbekommen, so dass ich  mir nach dem ersten Teil sofort den zweiten gekauft habe.


Fazit:

Elyas und Emely konnten mich sehr gut unterhalten und ich bin froh, dass die Bücher doch noch als Printausgabe erschienen sind, da ich E-Books nicht lese.

Ein wundervolles Buch mit einfacher Sprache, so dass die Seiten nur so dahin fliegen.

Ich vergebe volle Fledermausanzahl und rate jedem der solche Bücher mag zuzugreifen.


Die Autorin:
 
  
Leipziger Buchmesse: 2013
 
Carina Bartsch wurde 1985 im fränkischen Erlangen geboren und lebt in einem kleinen Dorf in der Nähe ihrer Geburtsstadt. Sie brach die Realschule, dann die Wirtschaftsschule und eine Lehre ab. Erst nach diversen Kleinjobs fand sie mit Anfang zwanzig ihre wahre Bestimmung: das Schreiben.




 
 
Bewertung:






Kaufdetails:

Format: Paperback
Seitenanzahl: 512
Preis: 9,99
Erscheinungsdatum: 25. Januar 2013
ISBN-10: 3499227843
ISBN-13: 978-3499227844


Das Cover:

 
Quelle: Rowohlt-Verlag

 
Der Verlag:
 
 

direkt zum Verlag? Klick
 
 
Zur Leseprobe? Klick

Kommentare:

  1. Ich seh schon: Ein weiteres Muss im Bücherregal also. Denn du bist schließlich nicht die Erste, die ein großes, großes Lob für dieses Buch ausspricht. Wie schön, dass du deine Begeisterung mit uns teilst.

    Allerbeste Grüße,
    Kora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kora,

      schön, dass du vorbei geschaut hast und dir die Rezi zu "Kirschroter Sommer" gefallen hat. Ja, sehe ich auch so, ein weiteres Muss fürs Bücherregal trifft es sehr gut.

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

      Vampir_Addict

      Löschen
  2. Hallo Judith,

    als ich gesehen habe, dass du eine Rezi zu diesem Buch geschrieben hast, musste ich gleich nachsehen. ;) Ich liebe dieses Buch, bzw. die Bücher (der 2. Teil beginnt sehr sehr lustig ^^)

    Habe beide Bücher als Ebook Version gelesen und werde mir wohl noch die Bücher davon kaufen. :)

    Schön dass dir dieses Buch genauso gefallen hat wie mir und der zweite Teil wird dich mit Sicherheit genauso in den Bann ziehen. ;)

    Viel Spass schon mal vorneweg.
    Liebe Grüsse von der Mietz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mietz,

      ja wie ich schon in der Rezi gesagt habe, hat es mir richtig gut gefallen und den zweiten Teil habe ich auch schon durch, wozu die Rezi natürlich noch erscheint.

      Ich habe auf die Printausgabe gewartet, weil ich ja wie gesagt nicht auf E-Books stehe. Und es hat sich gelohnt ;-) wie die Unterschrift von Frau Bartsch ja zeigt ...

      Ganz liebe Grüße und noch ein wunderschönen Sonntagnachmittag.

      Liebe Grüße

      Judith

      Löschen
  3. Hallo Judith,

    bin persönlich immer froh, wenn Autoren noch Printausgaben erscheinen lassen. Denn mir geht besonders bei Liebes/Leidensgeschichten immer etwas an Stimmung flöten, wenns nur per EBook erscheint.

    Mir ist das Lesen am PC, Tablet usw. einfach zu steril. Ich brauche den Duft des neuen Buches, das Blättern usw.Hihi.

    Schönes Wochenende und LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin,

      ganz recht. Ich bin auch sehr froh, dass Bücher noch in Papierform erscheinen auch wenn es bei einigen Bücher ja schon nicht mehr der Fall ist :-( ...

      Wie du schon gesagt hast, nimmt es einfach die Lesestimmung, ich kann ich mit den Plastikbüchern auch nicht anfreunden und ich spreche aus Erfahrung, da ich mir auch ein E-Book-Reader gekauft habe.

      Ich möchte auch unter meinen Fingern die Seiten spüren, den Geruch des Buches aufnehmen und mit dem die Gefühle die dabei in einen entstehen.

      Dir auch noch einen wundervollen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche.

      Liebe Grüße

      Judith

      Löschen

Spinning Floating Heart Pointer