Dienstag, 19. März 2013

Leipziger Buchmesse 2013



Hallo meine Lieben,

zwei Tag nach der Leipziger Buchmesse sind die Eindrücke noch alle recht frisch und daher gibt es auch heute gleich den Artikel dazu.

Um 10 Uhr am Samstag konnte man einen richtigen Ansturm auf die Messe beobachten, worüber ich mich auch ziemlich gefreut habe, dass es doch noch so viele lesebegeisterte Menschen gibt. 





Die ersten Messestunden habe ich damit verbracht, die Hallen und  deren Stände unter die Lupe zu nehmen, wobei ich schon das eine oder andere Buch entdeckt hatte, welches ich auf jeden Fall noch kaufen wollte. Doch erst mal hieß es: Nur gucken. Den ganzen Tag Bücher schleppen wäre dann doch zur Qual geworden, weil wir ja alle wissen, dass diese nach einiger Zeit recht schwer werden können. Vor allem da ich an diesem Tag schon mit drei Büchern angereist bin. Unteranderem mit dem Buch „Dark Canopy“ von Jennifer Benkau, mit welchem es um 13 Uhr schließlich zur Signierstunde ging. Auf Frau Benkau hatte ich mich tierisch gefreut, weil ich von ihrem Buch „Darc Canopy“  beim Lesen einfach umgehauen worden war. Und so dachte wohl nicht nur ich, denn am Skript5 Stand hatte sich schon eine ordentliche Menge gebildet. Doch das Warten hat sich schließlich gelohnt …




Nach dem ich das ersehnte Autogramm ergattert habe, konnte ich erst mal ein paar gute Freundinnen begrüßen, welche ich dort am Stand zufällig getroffen habe. Einer von ihnen, habe ich auch das Foto mit Frau Benkau zu verdanken, welches jetzt meinen Blog schmücken darf. Danke meine Gute.

Die Freude war groß, diese lieben Menschen wieder zusehen, doch viel Zeit zum Quasseln gab es nicht. Denn um 14:30 Uhr hieß es weiter zur nächsten Autogrammstunde. Hier war ich wirklich glücklich darüber, dass beide Stände der Autoren direkt nebeneinander lagen, da beide Signierstunden zur selben Zeit stattfanden. Wo ich wirklich Bammel hatte, beide Autoren in der Zeit anzutreffen. Doch alles ist gut gegangen.  Einmal handelte es sich hierbei um die Autorin Corina Bartsch von "Kirschroter Sommer". Auch hier konnte ich mich über ein Autogramm und Foto freuen. Ihre Freude über den Ansturm auf ihre Unterschrift konnte man ihr förmlich ansehen und trotzdem hat sie sich die Zeit genommen für einen kurzen Smaltalk. Danke Frau Bartsch.  








Als ich mich dann schließlich von Frau Bartsch verabschiedet habe, hieß es schnell zu Herrn Strobel flitzen, welcher sofort bereit war für ein Foto zu posieren und mir „Der Sarg“ zu signieren. Wie das Foto zeigt, ist er ein ziemlich beeindruckender Mann was nicht nur seine Bücher beweisen. Ich bedanke mich auf diesem Wege auch bei ihnen Herr Strobel für ihre Anwesenheit auf der Messe.


 


Nach dem auch dieses ersehnte Autogramm in mein Buch gefunden hatte, ging es schließlich weiter zur Signierstunde von Frau Poznanski. Hier konnte ich mich ebenfalls über ein Autogramm sowie über ein Bild freuen. 




Dieser Tag hatte sich mehr als gelohnt und ich bedanke mich bei allen Autoren für die Autogramme sowie die tollen Fotos. 


Am Sonntag hieß es dann erst einmal „ganz in Ruhe“ Alles ansehen. Zum einem war ich in den verschiedenen Messebuchhandlungen wo einige Bücher eingekauft wurden, aber auch an den Ständen ging dann das große Shoppen los. Insgesamt haben 12 Bücher ein neues zu Hause bei mir finden dürfen. 


  

13:00 Uhr:  und es hieß mal wieder anstehen. Dieses Mal ging es zur Autorin Maggie Stiefvater wo ich von ihr das neu erworbene Buch „Rot wie das Meer“ signieren ließ. Das ist mein erstes Buch von dieser Autorin und ich konnte gleich die Gelegenheit nutzen sie mal in natura zu sehen und ein Foto + Autogramm einheimsen. Da ich so viel Gutes von ihren Büchern gehört habe, denke ich, auch nicht enttäuscht zu werden.
 


 
Zum Verschnaufen war jedoch keine Zeit denn da ging es schon weiter zur Lesung von Kai Meyer mit anschließender Signierstunde. Auch hier gab es wieder ein Foto und ein Autogramm. Lieben Dank Herr Meyer. 





Nach dem ich alle Autoren gesehen habe, Fotos gemacht und Autogramme geschrieben waren hieß es dann noch die letzten Bücher kaufen, welche ganz oben auf meiner Wunschliste standen. Beim Mira Taschenbuch Verlag, wurde ich dann positiv überrascht. Ich habe drei gute Bücher gesehen, welche ich mir sofort kaufen wollte, dabei handelte es sich um „Herzblut“, „Lovers“ und „Ein Kuss auf dem Maskenball“. Da ein großer Andrang am Stand herrschte, musste ich noch einige Minuten warten. Innerhalb dieser Zeit hatte ich dann mitbekommen, dass Mira-Taschenbuch viel mit Bloggern zusammenarbeitet, worüber ich mich als Blogger natürlich sehr freue. Ich sprach schließlich die Dame am Stand an und sie erklärte mir die Prozedur. Als ich dann meine Bücher bezahlen wollte, bot sie mir tatsächlich an, doch lieber zu warten bis sich der Mira Verlag bei mir meldet, sodass ich die Bücher dann eventuell als Rezensionsexemplare bekomme. Ich war hell auf begeistert, als mich die nette Frau dann nach meinen Kontaktdaten fragte und mir versicherte, sich bei mir zu melden. Ich hoffe jetzt, dass alles klappt und ich bald den Mira-Taschenbuch Verlag mit meinen Rezensionen unterstützen kann.

Man kann sagen, dass der Ausflug nach Leipzig sich wirklich 
gelohnt hat. Viele Autoren waren anwesend und haben Autogramme verteilt und Lesungen gegeben. Ich freue mich schon riesig auf die Buchmesse in Frankfurt, wo hoffentlich wieder so viele nette und liebe Autoren anwesend sein werden.  
   

Fotos von
Inga Weis & Tobias Klingeberg




Liebe Grüße  

Eure Vampir_Addict



 

Kommentare:

  1. Wow, gleich 12 Bücher.
    Bei mir war es nur eins. Aber ich hatte genug Bücher mit zum Signieren.

    Wir haben dir übrigens einen Award verliehen
    http://www.book-cats.com/2013/03/award-versatile-blogger-award.html

    Liebe Grüße
    Lyiane

    AntwortenLöschen
  2. Wahnsinn! Was für ein wunderbarer, mitten aus dem Geschehen heraus berichtender Artikel. Dass es sich für sich gelohnt hat, nach Leipzig zu kommen, wird mehr als deutlich. Fabelhaft!

    Herzliche Grüße,
    Kora

    AntwortenLöschen
  3. Sehr guter Bericht. Leipzig war gut, Frankfurt wird besser! Da bin mit von der Partie! :-)

    LG

    Jack Baker

    P.S.: schöne Fotos

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Frankfurt wird auch toll, da bin ich mir sicher ... Aber da ist die Farht für uns so lang. Aber wir freuen uns auf jeden Fall auf euch ;-)

      Liebe Grüße

      Judith

      PS: Habe deinen Rat befolgt. Mal sehen ob es klappt.

      Löschen
  4. Sehr schöner Bericht, liebe Judith. Ich musste ein bissel schmunzeln, denn während du bei Kai Meyer angestanden hast, müsste ich in der Fantasyinsel gesessen haben. Du warst also vor der Wand bei Kai Meyer und ich dahinter bei der Lesung danach...;-) Ganz liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe ganze 4 Bücher mit mir rumgeschleppt zum signieren und natürlich alles Hardcover. Mir hat am Ende des Tages alles wehgetan. Ich war nur am Sonntag da. Neben Maggie Stiefvater und Kai Meyer (da standen wird dann in einer Schlange) war ich noch bei Alina Bronski und Derek Landy. Es ist aber auch der Hammer wie vielen Blogger und YouTuber da unterwegs waren.
    LG
    Sunny

    AntwortenLöschen
  6. Huhu,

    die Gute gibt auch mal ihren Senf ab ...lach... Toller Bericht und man merkt du gehst darin auf :-) und übrigens Tobias und ich sehen richig gut zusammen aus :-) Wir Starfotografen!

    Drück dich
    Sharon

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaa ... Ihr beide habt das prima gemacht, was die Bilder auch deutlich zeigen. Danke dir noch mal meine Süße und das mit dem Kaffe vergesse ich nicht ;-)

      Drück dich auch ganz ♥lich.

      Judith

      Löschen
  7. Sehr schöner Bericht über die LBM. :)
    Ich war noch nie auf einer Buchmesse und lese mir
    deshalb immer total gerne die Berichte dazu durch.
    Du hast aber auch wirklich tolle Fotos und Autogramme
    ergattern können. Da wird man ja glatt neidisch. :P
    Ich freu mich aber für dich und wünsche dir schon mal
    viel Spaß mit deinen neuen Schätzen.

    LG Mona ;)

    AntwortenLöschen

Spinning Floating Heart Pointer