Sonntag, 3. Juni 2012

Hallo liebe Leseratten ...

es ist wieder Zeit für neue Rezensionen!!! 

Im Anschluss gibt es die Rezension zu 

"City of fallen Angels". 

Schaut euch doch auch die anderen Rezis an 
unter der sogenannt Rubrik ... 

viel Spaß

                               

City of Fallen Angel von Cassandra Clare, war wieder mal ein schönes Abenteuer mit einen ordentlichen Cliffhanger

Inhalt

Clary und Jace sollten nach den ganzen Strapazen der vorigen drei Teile endlich glücklich sein, doch wie das Schicksal nun mal so will, werden die beiden vor neuen Herausforderungen gestellt. Denn Jace hat seit geraumer Zeit immer wieder böse Alpträume, in denen er Clary tötet. Jace wendet sich immer mehr von seiner geliebten Clary ab, um sie vor sich selbst zu schützen, was Clary natürlich so versteht, dass er mit ihr Schluss machen will.

Clary wird unterdessen immer wieder von der Königes des lichten Hofes belästigt, wobei sie immer wieder versucht ihr zu sagen, dass sie nichts von ihr wissen will. Denn Clary weiß jetzt sehr gut, dass die Königen ohne Gegenleistung für einen gar nicht tut. Außerdem muss sie ihrer Mutter bei den Hochzeitsvorbereitungen zur Seite stehen, doch auch diese ist nicht voll bei der Sache. Immer noch wird Jocelyn von der Tragödie ihres Sohnes Sebastian, überrollt und trauert um ihren nie vorhandenen Sohn. Als dann ein Baby im Krankenhaus abgegeben wird und dieses dann auch noch stirbt, hat Jocelyn eine böse Vorahnung, welche sich bestätigt. Clary verfolgt die Spur, wird schließlich fündig und begibt sich dabei in große Gefahr.

Simon ist nun seit einiger Zeit schon ein Vampir und dank seines Kainsmal ist er vor allen Angreifern geschützt. Und diese sind Viele, denn durch die Macht des Kainsmal, wollen viele Simon als Verbündeten oder seine Kräfte benutzen. Doch bisher hat dieses Mal ihn gut beschützen können, wobei auch seine Angreifer nicht die einzigen Sorgen sind die er hat. Denn noch immer hat Simon kein einziges Mal frischen Blut getrunken und seine Kräfte schwinden. Im weiteren belästigen seine Gedanken auch noch zwei hübsche Frauen, zum einen die schöne, fruchtlose Isabelle und zum anderen die junge, Werwölfin Maia, denn mit beiden trifft er sich regelmäßig, ohne das die andere davon weiß.

Da Jace versucht Clary aus dem Weg zugehen, verfolgt er aus purer Langeweile Simon und wird dabei Zeuge eines Überfalls auf ihm. Schließlich beschützt auch diesmal das Kainsmal Simon vor weiteren Schaden, doch für Jace ist klar er braucht einen Leibwächter. Was er natürlich nicht aus Nächstenliebe tut, sondern eher um nicht von Clary gefunden zu werden. Simon wohnt jetzt bei einem Freund: Kyle. Dieser und Jace sind gleich erst mal auf Kriegsfuß, als sie das erste Mal auf einander treffen.

Zum Ende des Buches fallen alle Vorfälle der jeweiligen Charaktere aufeinander und so treffen sie sich alle beim Endkampf auf einander, um zusammen den Fein zu besiegen.

Fazit

City of Fallen Angel war wieder ein großes, gelungenes Abenteuer von Frau Clare, welche es verstand mich wieder einmal in den Bann zu ziehen, auch wenn es dieses Mal etwas länger gedauert hat. Die Geschichte hat mit Simon begonnen und ich dachte schon, es würde sich diesmal fast ausschließlich um ihn handeln. Als dann doch endlich Clary und Jace auftauchten war ich sehr froh. Vor allem da sie auch diesmal wieder mit heftigen Problemen zu tun haben. Das Ende von CoFA ist natürlich wie immer sehr dramatisch mit einen sehr schönen, gemeinen Cliffhanger, der das Warten auf *City of Lost Souls“ kaum ertragen lässt. Ich bin begeistert von diesen Teil, auch wenn ich einen Stern abziehen dafür das es mir zu wenige Szene mit Clary und Jace gab.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Spinning Floating Heart Pointer